Hypothese: Ein Menschenrecht (und daraus viele) im Postmodernismus

Der Kerntopos des Postmodernismus (zumindest einer davon) ist die Vielfalt. Als solche ist sie letztlich (oder, um Teleologie zu distanzieren: mittel-lich) für den Postmodernismus auch ein (implizit postuliertes) Menschenrecht. Das ist ein offeneres, aber gleichzeitig eigentlich auch intensiveres Menschenrecht als die modernistischen Menschenrechte (von Aufklärung und klassischem Liberalismus bis zu heutigen sozialliberalen und anderen negativen, positiven, und partizipativen Menschen- und Grundrechten).

Mit Tag(s) versehen: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: