Ich denke, ein Wir (mindestens ein Konkretes) sollte ein Wir sein und sonst nicht Wir genannt werden

Ich denke, nicht „wir denken“ „wir meinen“ etc.
Die (liberale) Formulierung des ‚Ich‘ ist kein (spezieller oder relativ größerer) Egozentrismus, sondern ein Verzicht auf ein anmaßendes und/oder bevormundendes „Wir“. Als eine Individualaussage.
Ein ‚Wir‘ ist nur so gut (qualitativ, ethisch) wie es die Gleichberechtigung aller mit dem Wir Mitgemeinten und intentional oder nonintentional mit Eingeschlossenen akzeptiert & praktiziert.

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: