Grund(bewegungs-)zustand Idiorrhythmie

Mein Grundzustand ist der der Idiorrhythmie. Ich kann mich zwischendurch, aber nur kurzfristig, auch in gleichgetaktete Umstände einpassen. Spätestens auf mittlere Dauer, nach mal kürzerer und mal längerer Zeit, werde ich wieder in meinen Grundzustand bzw. -Rhythmus übergehen. Ich kann in nicht idiorrhythmischen Verhältnissen/Taktungen nicht mir entsprechend leben. Ich könnte höchstens in einem koinonitischen, relativ abgeschlossenen Kloster/Lebensgemeinschaft, welche für sich einen eigenen Kontext darstellt, mich gleichzeitig von mir selbst und der Welt distanzieren. Aber nicht in der Welt/in verschiedenen Welten (sozial und Natur) nur von mir selbst distanziert leben. Das wäre Selbstverleugnung bei gleichzeitigem sozialem, kulturellen und substistenziären, Positionierungs-Druck. Ungesund. Und aus existenzialphilosophischer Sicht unauthentisch → am eigenen Leben* vorbei lebend.

* Am eigenen, individuellen Leben als Aufgabe nach Innen und nach Außen.

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: