Aus postmodernistischer Sicht oder Lektüre könnte gefolgert werden: Positive/Positivistische Sozialwissenschaft ist nur Illusion. Aus der Lektüre von positivistischer Postmodernismus-Kritk könnte gefolgert werden: Postmodernismus ist nur eine Illusion, als ein Bild von positivistischer Sozialwissenschaft als unbewusstes oder bewusst-instrumentalisierendes Ausführen von Strukturen, die als Folge, nicht als Repräsentation/Deskription der jeweiligen Strukturen einer Zeit wenig darüber hinaus aussagende „Gemachtheit“ aller positiven Sozialwissenschaft (als Konstruktion und Strukturresultat).

Dem ist aber nicht so (also das ist nicht das positive und kritische Potenzial, was beide Ansätze haben). Zumindest ist das eine mögliche, aber zu einfache bildlich-zweidimensionale Interpretation der Stärken und Schwächen beider Zugänge zur Sozialwissenschaft.

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: