Drei Aspekte der Religion

Persönlich

– Die Religion als psychologische Ersatzhandlung/Ritualisierung gegen die Härte und Komplexität der Welt.

Sozial (konkrete Personen in einem konkret Umfeld) und gesellschaftlich (abstrakt konstruierte Gruppen in gesellschaftlicher Gesamtinszenierung)

– Die Religion als soziologische Identitäts-Erfindungs-Handlung, für Selbstvergewisserung und Abgrenzung in sozialen Kontexten.

– Die Religion als Argument in politischen Machtkämpfen.

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: